Sentiero Osvaldo Zandonella

Teilweise gesicherte Kammroute - Forcella della Spalla - Spalla del Duranno - Forcella Pagnac di Dentro.

4 Std. für den Kamm + Zustieg + Abstieg. Tour ist rot markiert, zum Teil neu angelegt. Unvergessliches Erlebnis, beste Ausdauer und Erfahrung notwendig. Startpunkt entweder Rifugio Maniago oder Bivacco Baroni.



Spalla del Duranno
Spalla del Duranno
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella

Beschreibung:  Von der Forcella della Spalla geht es mäßig steil bergauf in westlicher Richtung über mehrere Kuppen. Danach im stetigen auf und ab mehr am Kamm als auf dem Kamm auf gutem Bergsteig. Eine steile Schlucht an Stahlseilen 50 m hinunter und wieder hinauf, ausgesetzt um eine Kuppe herum, eine Steilschlucht mit Schut hinunter und wieder steil bergauf. An wirklich notwendiger Stelle immer Stahlseile vorhanden, aber leichtes freie Klettern kommt öfters auch vor. Ein letzter Abstieg durch Latschenkiefer 100 m hinunter und nochmals recht steil 120 m hinauf beenden die Kammtour.

 

Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella

Abstieg: zum Rifugio Maniago oder Casera Bedin di sopra. Von der letzen Forcella Pagnac di Dentro geht es recht steil durch Latschenkieferwald hinunter. Wenige Markierungen schmale Spur. Gefolgt von mehreren Abstiegsschluchten im Latschenkiefergestrüpp, zum Teil sehr heikel, zum Teil auch Aufpassen bei Querungen, immer auf Markierungen achtend immer tiefer hinunter. Manchmal wäre eine Säge hilfreich. Angekommen auf dem Querweg 381 hat man die Wahl - links zum Rifugio Maniago in 50 Min. oder rechts wandernd zur Casera Bedin di sopra in 25 Min.

 

Sentiero Zandonella
Sentiero Zandonella
Abstieg vom Sentiero Zandonella
Abstieg vom Sentiero Zandonella