Bergtouren ab dem Bivacco Bernardina

Forcella della Gusela - die Felsnadel am Monte Schiara
Forcella della Gusela - die Felsnadel am Monte Schiara

Zur Cima Schiara, 2565 m

Über die Westflanke zur Cima Schiara - der Via Ferrata Berti.

Gleich neben dem Bivacco Bernardina östlich geht die Route los. Immer den Sicherungen nach recht luftig und steil bergan, meist am Grat bleibend hoch und über leichte Felsen und Geröll zum Gipfel. Bei klarer Sicht eine umfassende grandiose Umschau bis zur Lagune von Venedig - eine Stunde ab Bivacco.

 

Zum Monte Burel, 2281 m

Der südwestlichste Eckpfeiler an der Schiara wirkt von Norden aus gesehen recht unscheinbar und seine Höhe ist bescheiden. Von Südwesten aus gesehen besitzt er eine der höchsten und wildesten Wandabbrüche der gesamten Dolomiten. Von Val de Piero aus über 1200 Hm. Wer hier es mit Klettern versuchen möchte, sollte den 5.Grad im völlig naturbelassenen Fels beherrschen.

Der Normalweg:

Vom Bivacco Bernardina nordwestlich hinunter in die Forcella della Gusela. Weiter auf Steig Nr. 504 zur Gusela hinauf und weiter den Markierungen folgend in südwestlicher Richtung zur Forcella Sperti, etwa 1 Std.

Nun von der Forcella Sperti absteigen zur Forcella viel. Weiter rechts unter die Felsen der Terza Pala und der Pala Tissi durch zu einem kleinen Kar van del Burel. Vor dem Monte Burel links hinauf zur Forcella Tissi. Von dieser über Schuttstufen westlich bergan zum Gipfel. Welch eine Aussicht !

Ab der Forcella Sperti sparsam markiert, auch Steinmännchen - etwas Freiklettern im 1.Grad und eine weitere Stunde.

Über die gleiche Route zurück zur Forcella Sperti. Von hier gibt es die Möglichkeit über die Via Ferrata Sperti nach Süden abzusteigen.

 

Direkter Abstieg zum Rifugio 7.Alpini

Über die Via Ferrata Zacchi und Steig 503 zum Rifugio 7.Alpini. Recht anspruchsvoller Klettersteig durch die Südwand der Cima Schiara hinunter. Immer den Sicherungen entlang bergab - landschaftlich beeindruckende Tour,

2 - 3 Stunden bis zur Hütte.

Zur Forcella della Gusela
Zur Forcella della Gusela

Abstieg zum Rifugio Bianchet

Landschaftlich schöner Abstieg in die Nordseite der Schiara tief hinunter zum Rifugio Bianchet. Gut markierter Steig Nr. 503, meist Wandern mit kurzen gesicherten Kletterstellen im oberen Bereich. 3 Std. vom Bivacco Bernardina aus.

Beschreibung:

Zuerst in die Forcella della Gusela mittels Seilsicherungen hinunter. Nun in nördlicher Richtung über Geröll hinunter, gefolgt von weiteren kurzen gesicherten Kletterstellen auf ein breites Felsband. Weiter bergab über eine Grasflanke, danach mehrere Kehren auf Geröll in ein großes Bergkar. Dieses durchqueren und mehrere felsdurchsetzte gegrünte Flanken absteigen und später durch schönen Gebirgswald tief hinunter zum Rifugio Bianchet.

 

Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet
Abstieg zum Rifugio Bianchet

Zur Forcella del Balcon und dem Felsenfenster

Landschaftlich interessante Bergtour zu einem schönen Felsenfenster. Nicht farblich markierte Route, nur Wegspuren und Steinmännchen, aber nicht zu verfehlen. Abzweigung liegt auf halben Weg Nr. 503 vom Bivacco Bernardina zum Rifugio Bianchet auf etwa 1725 m.

Unterhalb des Geröllkars "van de la Schiara" geht linkshaltend eine Spur ab. Ziemlich in gerader Richtung nach Süden bergan in die Forcella del Balcon, etwa 45 Min. von der Abzweigung weg. Abstieg auf gleicher Route.

 

Die Forcella del Balcon
Die Forcella del Balcon
Felsenfenster an der Forcella del Balcon
Felsenfenster an der Forcella del Balcon
Zur Forcella del Balcon
Zur Forcella del Balcon