Bergtouren ab dem Bivacco Giuseppe Bianchi

Empfohlene Wanderkarte: TABACCO - Blatt 018

Beste Karte für dieses Gebiet:

Alpi Carniche occidentali Canal del Ferro - 1:25 000

 

Das Bivacco Giuseppe Bianchi
Das Bivacco Giuseppe Bianchi

Monte Chiavals - Rundtour

 

Einsame und landschaftlich unberührte Bergwanderung - auch mit Kindern möglich - in einer stillen Ecke der Friaulaner Berge.

1250 Hm. und 5:30 Std.

Kein Trinkwasser unterwegs zu finden !

Monte Chiavals Rundtour
Monte Chiavals Rundtour

Bivacco Giuseppe Bianchi
Bivacco Giuseppe Bianchi

Zum Zuc dal Bor - 2195 m

Eine großartige Bergtour - 500 Hm und 2:00 Std.

Markierter Bergsteig mit etwas Klettern bis zum 2.Grat

Überschreitung nach Süden möglich zur Forcella Fonderis,1800 m, weiter 2 Stunden - ähnlich anspruchsvoll wie der Aufstieg.

 

Wegbeschreibung:

Vom Bivacco Giuseppe Bianchi auf Steig 425 in südlicher Richtung 15 Min. entlang zu einer Weggabelung. Gerade aus geht es direkt zur Forcella Fonderis, 1:45 Std. gut markierter Bergsteig - wir halten uns links, Hinweise Zuc dal Bor und steigen den Wegspuren nach bergan. Nun kommen wir auf einen recht wilden Bergkamm welcher uns nach Süden weiter hoch bringt. Recht luftig geht es im Auf und Ab entlang - immer wieder mit etwas Klettern unterbrochen, zum Schlußanstieg am Westgrat. Dann stehen wir oben - welch ein großartiges Panorama !

 

Der Abstieg erfolgt nach Süden - außer man will schnellstens wieder zurück. Erstmal Klettern wir anregend bergab, kommen in eine enge Rinne, wieder sind Felsen zum Abklettern da, fast senkrecht eine Kaminreihe gut griffig hinunter, wieder eine Rinne und über Schrofengelände erreichen wir den Steig 425.

 

Wer nach Osten hinunter zur Ortschaft Dogna möchte, wandert über Steig 425, 425a und 427 östlich bergab - aber Achtung, der Weg windet sich mehrmals und bis Dogna braucht man noch gut 4 Stunden.

Zurück zum Bivacco Bianchi sollte man 2 Stunden einplanen.

Bei bestem Wetter und wenn man bereit ist, auch mal im Freien zu übernachten, der steigt von der Forcella Fonderis,1800 m gleich weiter in Richtung Süden auf zum Monte Crostis, 1894 m, 30 Min. den Steigspuren und Markierungen nach.

Jenseits vom Gipfel geht der Steig bergab in Richtung Süden weiter und nach einer weiteren Stunde ist die Forcella Vidus auf 1657 m Höhe erreicht.

 

Auf dem Steig 450 kann man nordwestlich zur Casera Vualt absteigen, guter Wanderweg, etwa 2 Stunden und dort übernachten.

Wer nicht soweit hinunter möchte macht ein Freibiwak an der Casera Crostis auf 1470 m Höhe, evt auch Heulager in einer Hütte, Wasser in der Nähe vorhanden.

 

Konditionsstarke Bergsteiger können in 2 weiteren Stunden den Monte Pisimoni,1880 m, erreichen, Steig 423 und anschließend weiter nach Süden zur Ortschaft Moggio Udinese absteigen - weiter 2:30 Std.

 

Wilde Bergwelt nördlich von Moggio Udinese
Wilde Bergwelt nördlich von Moggio Udinese
Der Berg ruft ! oder doch nicht ?
Der Berg ruft ! oder doch nicht ?
Schluchten - Schluchten - Schluchten
Schluchten - Schluchten - Schluchten

Wieder eine Schlucht bergauf
Wieder eine Schlucht bergauf