Gipfeltouren ab der Casera Cavalet

Monte Pera,  2334 m
Monte Pera, 2334 m

Monte Pera, 2334 m

Markanter, schönes Gipfelziel, etwas umständlich zu besteigen. Die Tour ist deutlich leichter, als sie aussieht. 1 - 1:30 Std.  Von der Casera Cavalet auf Steig 365 in Richtung Forcella Caralte, ausgeschidert. Am Pass in fast nördlicher Richtung im schönem Gestein 90 m steiler am Grad hochklettern, 2.Grad - danach geht es im 1.Grad den Steinmännchen entlang weitere 70 m zum Gipfel. Umfassende Schau. Den Abstieg entweder auf gleicher Route - oder spannender und etwas leichter den Kammgrat vom Monte Pera nach Norden überschreiten. Zu Ende ist der Kamm beim Passo di Roda, 2160 m. Abstieg bis zum Pass 1:30 Std.


Achtung: Der Passo di Roda ist auch der Ausgangspunkt zum Picco di Roda, 2229 m, vom Passo leicht in 30 Min. zu besteigen, gleicher Weg zurück. Rückweg zur Casera Cavalet, ab Passo di Roda markierter Steig 351 Richtung Süden zum "Albergo de la Grava", 1900 m - 30 Min. und weiter auf Steig 365 zur Forcella Caralte, 2175 m hinauf und jenseits zur sichtbaren Casera Cavalet hinunter, weitere 45 Min.

Natürlich lässt sich diese Runde auch entgegengesetzt unternehmen.

 

Monte Pera
Monte Pera

Cima dai Laris, 2273 m und Cima Sella, 2334 m

Beide Gipfel werden meist zusammen unternommen, gleicher Ausgangspunkt.

Die Forcella Vedorcia, 2234 m. An der Passhöhe nicht absteigen sondern den Wiesenrücken hinaufgehen. leichter Fels und Spuren führen zum Gipfel, 30 Min. Der Gipfelkamm kann weiter bis zur Cima Sella überschritten werden, nie über den 2.Grad, auch Gehgelände und vieles leichter. Hin und zurück etwa 90 Minuten, die sich aber lohnen. Abstieg gleiche Route wieder zur Forcella Vedorcia.

In der ganzen Hochregion um die Casera Cavalet gibt es kein Wasser. Dafür kann man unterhalb dieser sogar duschen.

 

Gipfelkamm von der Forcella Vedorcia aus
Gipfelkamm von der Forcella Vedorcia aus
bei der Forcella Vedorcia
bei der Forcella Vedorcia

Zurück zur Gesamtliste - Casera

 

Picco di Roda
Picco di Roda