Bergtouren und Wanderungen ab der Casera Chiarzo

Lange Bergtour zum Monte Col Gentile
Lange Bergtour zum Monte Col Gentile

Zum Monte Col Gentile, 2075 m

Allgemeine Info

Dieser Aussichtsberg, Monte Col Gentile  lohnt den langen Aufstieg und sein Panorama ist fast grenzenlos. Von den Karnischen Alpen bis nach Venedig - bei klarem Wetter - reicht die Nord-Süd Aussicht.

Diese Bergtour ist nichts für Anfänger !  und etwas Klettern im unteren Schwierigkeitsgrad solltet ihr können.

Ab der Casera Chiarzo  700 Hm + 2:45 Std. markierte Steige mit verschiedenen Varianten.

Wanderkarte: TABACCO  1:25 000 - das Blatt 013 Val Tagliamento

 

So sah aktuell im Sommer 2016 der Steig zum Monte Col Gentile hinter der Casera Chiarzo aus
So sah aktuell im Sommer 2016 der Steig zum Monte Col Gentile hinter der Casera Chiarzo aus

Ausführliche Wegbeschreibung

Wie ihr oben im Bild seht, war es im Sommer 2016 nicht einfach, überhaupt ab der Casera Chiarzo auf den Weg zu kommen. Beide Routen, Steig CAI 235 + 235 A waren durch umgestürzte Bäume fast unbegehbar.

Der normale Steig, CAI 235 geht hinter der Casera Chiarzo leicht rechtshaltend weg und führt euch erstmal bergab in ein trockenes Bachbett. Immer den Farbmarkierungen folgend geht es nun bergan bis zur einer Felskante.

 

Dann gibt es noch den Aufstieg CAI 235 A, für Geübte und "Esperti" - etwas linkshaltend von der Casera Chiarzo wegführend, welcher ohne den Höhenverlust direkter zur Felskante über ausgesetzte Wege führt.

 

Nun der gemeinsame Weiterweg. Viele Kehren führen Euch hinauf in die Forca del Colador auf 1865 m. Bis hierher keine Schwierigkeiten.

 

Variante: wer eine Stunde mehr Zeit hat, kann unschwierig auf den Monte Veltri, 2003 m aufsteigen und auf gleichen Wege wieder zurück, nicht markiert, aber viele Steigspuren.

Von der Forca del Colador kann man auf Steig CAI 236 nach Westen hinunter zur Casera Veltri absteigen und auf schöner langer Rundtour in 3 Stunden in das Bergdorf Oltris wandern. Lohnende lange aussichtsreiche Bergfahrt.

 

Von der Forca del Colador aus nun rechtshaltend auf einen Berggrat. Mehrere Steilaufschwünge müssen umgehen werden. Den ersten westlich, am zweiten östlich, danach wieder auf den Berggrat entlang und bei einem weiteren wieder linkshaltend, westlich hochsteigen. Achtung: habe mehrere Wegspuren verfolgt, welche irrtürmlich in das Nichts - kein Weiterkommen, führen. Auch die Farbflecken sind hier nicht allzu hilfreich gewesen. Mein Tipp: bevor ihr endgültig auf derm Grat herumklettert, schaut nach einer Umgehung der Schwierigkeiten.

Nun kommt ihr in eine kleine Scharte am Grat, gefolgt vom Gipfelaufschwung, grasige Schrofen, und anschließend einfach direkt auf den Gipfel zuhalten und ihr seit oben.

 

Großartiges Panorama auf dem Weg zum Monte Col Gentile über das Tal des Tagglamento
Großartiges Panorama auf dem Weg zum Monte Col Gentile über das Tal des Tagglamento

Abstiege vom Monte Col Gentile

Der einfachste Weg ist den Monte Col Gentile nach Norden zu überschreiten, markierter Steig CAI 235, zur Casera Forchia, 1730 m, zu Wandern und weiter zur Casera Losa mit Übernachtungsmöglichkeiten zu kommen.

 

Normaler Weise gehen wir aber die gleiche Route nach Südwesten wieder hinunter bis zur Forca del Colador. Hier habt ihr dann die Möglichkeit direkt weiter hinunter zur Casera Chiarzo oder auf Steig CAI 236 eine große Runde zu machen. Wie auch immer, ein großartiger Aussichtsberg in der Friaulaner Bergwelt hat euch gesehen.

 

PS:  nimmt genügend Wasser zum Trinken mit, diese Bergfahrt ist sonnig und meist sehr warm.

 

Zwei Steige führen anfangs zum Monte Col Gentile
Zwei Steige führen anfangs zum Monte Col Gentile
Panorama nach Ampezzo und zu den Friaulaner Dolomiten
Panorama nach Ampezzo und zu den Friaulaner Dolomiten