Casera Forchiutta

Nördlich der Grauzaria Berge in lieblicher Landschaft auf 1408 m

Casera Forchiutta
Casera Forchiutta

Lage:

Nördlich der Grauzaria Berggruppe in lieblicher Landschaft oberhalb der Forca Griffon,1246 m gelegene Selbstversorger Hütte auf 1408 m Höhe.

Die Casera Forchiutta ist Etappenort für die Alta Via Val de Incarojo - sowie für eine Variante der Via Alpina. Beide werden von mir seperat beschrieben.

Bestehend aus drei Gebäuden, welche eines für den Wanderer immer zugänglich ist.

4 Schlafplätze, Tisch und Bänke und ein Kochgelegenheit. Schlafsack und eine Liegematte unbedingt mitbringen.

Trinkwasser:  Wenig südlich der Casera eine gute Quelle mit Brunnen. Es soll eine Wasserleitung in die Selbstversorger Hütte gelegt werden.

Talzustieg:

Talort ist Dierico, 676 m, 3 Km südlich von Paularo gelegen, auch ein Talort der Via Alpina, am Torrente Chiarso. 

 

750 Hm und  2:15 Std. - Steig 434 + 435

Wanderkarte:  TABACCO Blatt 09 - Alpi Carniche Carnia Centrale

 

Gut markierte Wanderwege, mehr eine Mittelgebirgs Tour, landschaftlich besonders im Herbst am Nachmittag reizvoll und auch im Winter mit Schneeschuhen interessant.

 

 

Beschreibung:

Vom Südostende der Gemeinde Dierico geht der Steig 434 über Wiesengelände leicht bergan und wir kommen auf eine Waldstraße. Über eine Brücke nach rechts den Wildbach Rio Mueia queren und hinter der nächsten Biegung geht links - Hinweise und Markierungen, der Bergsteig zur Forca Griffon ab. Nun eine Bergrücken berghoch, weiter in eine Bergschlucht, oberhalb eine gute Quelle, über einen kleinen Hügel zur nächsten Rinne und weiter bergan die Bosco Griffon querend hoch zur Forca Griffon auf 1246 m.

Nun in nördlicher Richtung auf Weg 435 in 20 Min. zur Casera Forchiutta, 1408 m.

 

Bergtouren und Wanderungen

Die Casera Forchiutta liegt an der Alta Via Val de Incarojo, welcher in Nordsüd Richtung an der Casera vorbeiführt.

Weiter ist ein Übergang zum Rifugio Grauzaria möglich, südlich gelegen und im Norden können wir zur Casera Turriee hinüber wandern.

 

Beschreibungen auf nächster Seite.

 

Monte Flop
Monte Flop