Schwierige Bergtour zum Bivacco Greselin

Anspruchsvolles Teilstück - Dolomiten Höhenweg 6

Wirklich großartiger, anstrengender und langer Übergang, total einsam, nicht immer gut markiert und etwas Besonderes auch in den Friaulaner Dolomiten.

Bitte nur bei bestem Wetter unternehmen und früh bei der Casera Laghet de sora aufbrechen. Zwischen 6 und 8 Stunden, je nach dem!

Kletterkentnisse vor allem im naturbelassenem Gelände unbedingt erforderlich.

 

1. Teilstück der Route
1. Teilstück der Route

Wegbeschreibung:

Steig 389, von der Casera zur Wegteilung und nun links hoch über Wiesen in südlicher Richtung. Steiler werdend auf einen Wiesenrücken hinauf und immer weitere Grashänge schräg querend bergauf bis zu einem markanten Felskopf, 2250 m. Um diesen herum und weiter Markierungen und Steinmännchen folgend zur Forcella Val del Drap, 2290 m hoch. Eindrucksvolle Landschaftsbilder. Bis hierher ohne größere Probleme. Achtung: Nicht direkt an der Forcella absteigen, sondern rechts den Kamm weitere Meter hinauf bis an seinem Ende markante Markierungen abwärts weisen in das Val del Drap. Nun den Spuren und Markierungen folgend die Schlucht 370 m hinunter.


Diese Wiesenhügel geht es bergauf
Diese Wiesenhügel geht es bergauf
In der Nähe der Forcella Val del Drap
In der Nähe der Forcella Val del Drap

weitere Route:

Unten in der Schlucht eine markante Felsnase umgehen und hinter ihr wieder in einer weiteren Schlucht aufsteigen. Markierungen folgend in südlicher Richtung ein Geröllkar hoch in eine steile Rinne, diese durchsteigen und zur Forcella dei Cacciatori, 2130 m empor. Ab jetzt aufmerksam der Route folgen und weiter, auch Ketternd bergauf, am Ende auch steiler Schutt zur Forcella Compol, 2450 m. Der höchste Punkt der Tour. 4-5 Std. Pause und Staunen !

 

Forcella Val del Drap
Forcella Val del Drap
Cima Laste
Cima Laste
Wildes Gelände - steil und naturbelassen
Wildes Gelände - steil und naturbelassen

weitere Route:

Jenseits der Forcella Compol den Markierungen nach 300 Hm. linkshaltend bergab, in eine weitere Schlucht hinunter, auch klettern, mit großem Gepäck unangenehm, und zu einem Vereinigungspunkt zweier Schluchten hinunter.

Durch eine Rinne zum Klemmblock, diesen überklettern und weitere 90 m bergauf, meist kletternd in eine Scharte. Diese steil hinab in südwestlicher Richtung in eine weite Mulde. Westwärts Schrofen und Geröll bergauf zu einem Grat, wieder eine Rinne bergab und über felsdurchsetzte Wiesen westlich hinab zum Bivacco Greselin, 1920 m.

 

Bemerkung: Achtet genau auf den Wegverlauf, nicht alle Spuren sind brauchbar. Oft helfen aufgestellte Steinmännchen. Wer früh los geht, hat genug Zeit und kann diese Tour auch genießen.

 

Oberhalb der Forcella Compol
Oberhalb der Forcella Compol

Zurück zur Gesamtliste - Casera

 

Bivacco Greselin
Bivacco Greselin
Am Dolomiten Höhenweg 6
Am Dolomiten Höhenweg 6
Am Dolomiten Höhenweg 6
Am Dolomiten Höhenweg 6