Casera Lodina

Unterhalb der Forcella Lodina auf 1567 m

Die Casera Lodina in sonniger Balkonlage hoch über dem Val Cimoliana gelegen
Die Casera Lodina in sonniger Balkonlage hoch über dem Val Cimoliana gelegen

Lage:

Auf einer ehemaligen großen Kuhalm unterhalb der Forcella Lodina gelegen.

Aussichtsreiche Balkonlage, ausgedehnte Blumenwiesen

6 Schlafplätze, keine Matratzen und Decken, Schlafsack und Matte sind mitzubringen, Tisch und Stühle vorhanden.

Wasser: 5 Min. unterhalb der Selbstversorger-Hütte eine Quelle, sollte diese trocken sein, dann deutlich tiefer in die Schlucht absteigen, 20 Min. etwa.

 

Talaufstieg

 Cimolais - Val Cimoliana bis zum Parkplatz Ponte Compol, 728 m

Rot-weiss markierte Steige Nr. 358 + 374

2:00 Std. - 850 Hm. - leichte Bergwanderung, problemlos.

Beschreibung: Vom Parkplatz weg in westlicher Richtung, Wegweiser vorhanden, bergan auf Steig 358 Bivacco Greselin. Nach 20 Min. Abzweigung bei 1030 m Höhe, links Steig Nr. 374 zur Casera Lodina abbiegen. Nicht gerade aus gehen - hier geht es hoch hinauf zum Bivacco Greselin !

Im dichten Wald geht unser Steig recht steil bergan, wendet sich dann nach Süden hinauf bis zur Höhe 1375 m es nach rechts, westliche Richtung weitergeht. An der Quelle vorbei, über eine schöne Blumenwiese hinauf zur bereits sichtbaren Casera Lodina, 1567 m.

 

Rustikale Inneneinrichtung der Casera Lodina
Rustikale Inneneinrichtung der Casera Lodina
Aufgang zum Schlafsaal in der Casera Lodina - Platz für etwa 6 Personen
Aufgang zum Schlafsaal in der Casera Lodina - Platz für etwa 6 Personen
Casera Lodina
Casera Lodina

Aussichtsreiche Variante, anspruchsvoll

Straße zwischen Erto und Cimolais - Passo San Osvaldo, 828 m.

500 m westlich von der Passhöhe San Osvaldo, die Agritur, ein Ausfluggasthof - Haus mit Parkplatz.

Rot-weiss markierter Steig Nr. 374a - 3:30 Std. - 1000 Hm.

Der Einstieg direkt bei der Agritur, Wegweiser, Pfad geht recht steil im Bergwald bergan, 1000 m, gefolgt von der Cascata Saleduogna, einen schönen Wasserfall, meist ausgetrocknet, weiter in nördlicher Richtung durch Wald und Wiesen hinauf zur Höhe 1379 m, hier wendet sich der schmaler werdender Steig nach Nordosten. Der Weg geht hinauf zur Forcella Lodina, 1860 m, er liegt links vom Monte Lodina. Immer auf Markierungen achten, steiles offenes Wiesengelände, Nach 3 Std. ist die Passhöhe erreicht.

Eine Bilder Gallery vom Aufstieg zum Monte Lodina ganz aktuell vom Juli 2015 findet Ihr online hier.

 

Anmerkung: mit einem Zeitaufwand von 45 Min. kann der Monte Lodina, 2020 m erstiegen werden. Umfassende Aussicht, lohnend, nach Norden der Monte Duranno, eine Wucht.

Aufstieg: von der Forcella Lodina 1860 m immer leicht rechts vom Grad haltend den Fußspuren und Steinmännchen folgend unschwer zum Gipfel, 2020 m.

gute Trittsicherheit sollte aber vorhanden sein.

 

Weiterweg zur Casera -

Von der Forcella Lodina, 1860 m geht es in etwa 30 Min. auf Wiesenpfad unschwer mäßig steil bergab zur bald sichtbaren Casera Lodina, 1567 m.

 

Weitere Bergtouren und Überschreitungen

Es gibt mehrere Übergänge und Bergtouren, welche von der Casera Lodina aus möglich sind: zum Rifugio Maniago, zur Casera Galvana und zum Bivacco Greselin. Alle sind von mir beschrieben und hier veröffentlicht.

 

 

Monte Duranno
Monte Duranno
Monte Duranno
Monte Duranno
Monte Duranno
Monte Duranno

Panorama von der Casera Lodina aus
Panorama von der Casera Lodina aus
Forcella Lodina
Forcella Lodina
Forcella Lodina
Forcella Lodina

Unterhalb der Forcella Lodina - unberührte Wiesen und eine intakte Natur !
Unterhalb der Forcella Lodina - unberührte Wiesen und eine intakte Natur !