Bergtouren und Wanderungen ab der Casera Salincheit

Empfohlene Wanderkarte: TABACCO Blatt 028 - Val Tramontina

Casera Salincheit
Casera Salincheit

Die Panorama Wanderung nach Casasola hinunter

Von der Casera Salincheit, 1344 m, weg gibt es eine aussichtsreiche Panoramawanderung in das Bergdorf Casasola an der Südseite der Friaulaner Dolomiten hinunter. Gut markierte, schmale Bergpfade führen meist an den Bergkämmen aussichtsreich entlang, bevor ein langer und steiler Abstieg in das Bergdorf Casasola uns hinunter bringt.

Steig 973 +  150 Hm bergan +  1080 Hm bergab +  3:30 bis 4 Stunden.


Aussichtsreiche Panoramawanderung hoch über dem Lago di Selva
Aussichtsreiche Panoramawanderung hoch über dem Lago di Selva

Eine Ausführliche Wegbeschreibung

Durch die naturbelassene Wiese an der Casera Salincheit ist der richtige Beginn des Bergsteiges 973 nicht leicht zu erkennen. Ein Anfangs nur wenig steigender markierter Pfad in südöstlicher Richtung, etwas unterhalb des Steiges zur Casera Valine führt uns in die nordostseite Flanke eines Bergrückens entlang.


Mäßig steil steigen wir auf dem nun gut erkennbaren Pfad hoch, queren fast eben ein schönes Kar, welches vom Monte Rodolino, 1701 m, einem aussichtsreichen Berggipfel,  herabführt, und steigen in eine schmale unbenannte Scharte auf. Großartige Rundschau hoch über dem Lago di Selva. Weiter geht es leicht querend auf Wiesen durch lichten Bergwald bergab. Kurz darauf zur Forcella Salincheit, 1459 m,  berghoch und zu einer Wegkreuzung:

Ein Bergsteig, 973a, führt steil südlich hinunter in das Bergdorf Poffabro, 498 m. Wir bleiben auf dem Bergkamm, Pfad 973 und wandern östlich hinüber zu einer weiteren Scharte, der Forcella Sella del Motrin, 1304 m. Schöne Tiefblicke zum Lago di Selva und Lago dei Tramonti.

An dieser Scharte besteht die Möglichkeit, nordseitig zum Lago di Selva abzusteigen. Unmarkierter Bergpfad, wenige Wegspuren, Steinmännchen und etwas für Pfadfinder. Je nach Talent  2:30 bis 3 Stunden bis zur Staumauer.


Wir steigen südöstlich zuerst durch dichten Wald bergab, danach in steilen Serpentinen, Achtung: hier leben einige Schlangen, und queren eine Steilflanke schräg hinunter wiederum in den lichten Bergwald hinein. Weiterhin steil bergab bis wir die rechte Begrenzung des ausgetrockneten Rugo del Moltrin erreichen. Nun weniger steil südöstlich abwärts gehend durch lichten Bergwald tief hinunter zu der verlassenen Casera Casasola, 442 m. Auf einem Karrenweg kurz durch dichten Wald über einen wasserführenden Bach, an wenigen Häusern vorbei zu einer Straße, diese linkshaltend etwas bergauf und jenseits hinunter in das Bergdorf Casasola.


Eine Straße führt hinunter zur Verbindungsstraße der Bergdörfer Poffabro, westlich 2,5 km gelegen mit dem Albergo Monte Raut, und weitere 2 Km südöstlich davon in das Bergdorf Frisanco mit einem kleinen Campingplatz.  Busse fahren mehrmals täglich hier nach Süden in die Stadt Maniago, von hier kommt man mit verschiedenen Buslinien überall in weitere Städte der Dolomiten.


Östlich von Casasola erreicht man nach 3,5 Kilometer das Bergdorf Navarons. Von hier besteht die Möglichkeit zu Fuß in nördlicher Richtung auf einer kleinen Straße zum Lago dei Tramonti zu gelangen, 4,5 Km. War nach Tramonti di Sotto, Campingplatz Val Tramontina, möchte, läuft die Straße südöstlich hinunter zum Torrente Meduna, über die Brücke und jenseits bergan zur Hauptstraße nach Tramonti.  Hier Bushaltestelle, mehrmals täglich fahren welche, Sonntags schwierige Verbindung.

Im Juli 2015 nahm ich den Bus kurz nach 14 Uhr in Richtung Tramonti di Sotto.


Eine Bilder Gallery zur Panoramawanderung

Die Casera Salincheit auf einem sonnigen Wiesenrücken aussichtsreich gelegen
Die Casera Salincheit auf einem sonnigen Wiesenrücken aussichtsreich gelegen
Rechts von der Bildmitte steht auf dem begrünten Bergrücken die Casera Salincheit
Rechts von der Bildmitte steht auf dem begrünten Bergrücken die Casera Salincheit
Eine unberührte intakte Natur am Panoramaweg weit oberhalb vom Lago di Selva
Eine unberührte intakte Natur am Panoramaweg weit oberhalb vom Lago di Selva
Blick zum tief unten liegende Lago di Selva und seiner Staumauer
Blick zum tief unten liegende Lago di Selva und seiner Staumauer
Die ausgedehnte Panoramawanderung meist auf dem Bergkamm zur Forcella Salincheit
Die ausgedehnte Panoramawanderung meist auf dem Bergkamm zur Forcella Salincheit
An den steilen Felsflanken entlang geht es bergab in das Bergdorf Casasola
An den steilen Felsflanken entlang geht es bergab in das Bergdorf Casasola
Rückblick auf die steilen Abbrüche beim Abstieg in das Bergdorf Casasola hinunter
Rückblick auf die steilen Abbrüche beim Abstieg in das Bergdorf Casasola hinunter
Achtung: Hier leben Schlangen und wir sind hier nur Gäste !
Achtung: Hier leben Schlangen und wir sind hier nur Gäste !
Die verlassene Casera Casasola - wildromatischer Ausblick der siegenden Natur über uns Menschen
Die verlassene Casera Casasola - wildromatischer Ausblick der siegenden Natur über uns Menschen