Bergtouren ab der Casera Val Binon

Übergang zum Rifugio Giaf, 1400 m

über die Forcella Urtisel, 1990 m, gut markiert, wenig anstrengend. 2:30 Std. Aufstieg 200 Hm. im Abstieg 600 Hm.

"Truol dai Sclops" benannte Tour. Schöne Halbtagestour, bis auf die ersten 120 Hm. im Abstieg der Forcella Urtisel, heikel, Geröll + Schuttschlucht, wie so oft in den Friaulaner Dolomiten, problemlose Tour.

 

Wegbeschreibung: Von der Casera aus einen großen fast ebenen Linksbogen, Steig 361, in Richtung Forcella Urtisel begehen. Letzte 150 Hm. etwas steilere Grasaufschwünge zum Pass. Jenseits ein komplett anderer Steig. Steil, eng und mit haltlosem Geröll und Schutt gefüllte Rinne laden zum Abstieg ein. Bitte darauf achten, ob andere Bergtouristen aufsteigen wollen. Große Steinschlaggefahr beim Absteigen möglich. Mit Bedacht begangen, löst sich das Problem relativ angenehm und sicher, Trekkingstöcke jetzt absolut hilfreich. Weiter macht der Steig nun eine leichte Linksquerung, zügig geht es bergab, die letzten 150 Hm. fast Treppenartig und dann eben zum Rifugio Giaf.

großes Panorama - Friaulaner Dolomiten
großes Panorama - Friaulaner Dolomiten
Rifugio Giaf lädt ein zum guten Essen und Trinken
Rifugio Giaf lädt ein zum guten Essen und Trinken

Übergang zum Rifugio Pordenone, 1249 m

leichte und angenehme Wanderung, gut markiert, Steig 361 immer bergab und eben, nur die letzten 75 Hm. zur Hütte müssen aufgestiegen werden.

600 Hm. bergab - 2:15 Std.

 

Wegbeschreibung: Von der Casera zur großen Wegkreuzung, Hinweisschilder. Nun Steig 361, Rif.Pordenone, zum Teil recht steil bergab steigen, Richtung Talboden läuft die Route gemäßigter aus. Vorbei an der neuen Unterstandshütte, "Caseruta del Pecoli" 1363 m und nun eben auf einem Karrenweg zur Casera Meluzzo, 1169 m und weiter zum Hüttenparkplatz. Hier den Schildern zum Rifugio Pordenone folgen und in 15 Minuten 75 Hm. aufsteigen.

 

Pian Meluzzo
Pian Meluzzo
In der Ferne die Aufstiegsroute zur Forcella Urtisel
In der Ferne die Aufstiegsroute zur Forcella Urtisel

Übergang zum Rifugio Flaiban-Pacherini, 1587 m

lange, aussichtsreiche Wanderung über mehrere Pässe, immer gut markiert und ausgeschildert, eine wahre Genusstour, besonders bei schönem Wetter.

500 Hm. im Aufstieg - 800 Hm. im Abstieg, 3:30 Std. Gehzeit, kein Wasser auf der Route zu finden. Viel begangene Tour.

 

Wegbeschreibung: Von der Casera Val Binon auf Steig 369 zur Prateria di Canpuros aufsteigen, weiter aufsteigen, wieder auf und ab und zur Forcella Val di Brica, 2088 m hinauf. Schöne Panoramabilder. Jenseits mühelos bergab und auf gutem Steig recht eben dahingleiten, wieder auf und ab und nun steiler hoch zur Forcella dell Inferno, 2175 m. Zur einer weiteren Forcella, Fantulina Alta 2107 m und bald danach geht links ein unbezeichneter Steig 500 Hm. zu dem bereits sichtbaren Rifugio Flaiban-Pacherini bergab.

 

Rifugio Flaiban-Pacherini
Rifugio Flaiban-Pacherini

Zurück zur Gesamtliste - Casera

 

Prateria di Canpuros
Prateria di Canpuros
Panoramabilder - auf dem Steig zur Flaiban-Pacherini
Panoramabilder - auf dem Steig zur Flaiban-Pacherini
über sieben Pässe muss du gehn...
über sieben Pässe muss du gehn...
auf dem "Truol dai Selops"
auf dem "Truol dai Selops"