Die Etappen durch die Civetta und Moiazza Gruppe

Mit den nun folgenden Etappen wird die Civetta Dolomiten Berggruppe von Süd nach Nord durchquert. Dies stellt bestimmt den Höhenpunkt der Dolomiten Fernwanderroute 1 dar. Nochmals gesteigert könnte die Durchquerung mit einer Überschreitung des Civetta Masiv über zwei gesicherte Klettersteige.

Auf der Route durch die Civetta
Auf der Route durch die Civetta

9.Etappe - zum Rifugio Vazzoler

Rifugio Carestiato, 1834m  zum Rifugio Vazzoler, 1714m

Steig 554 - 450 Hm - 3:45 Std.

 

Aussichtsreicher Höhenweg an der Süd und Westseite der Moiazza Dolomitengruppe entlang. In dieser Richtung gehend besonders eindrucksvoll, da Ihr so der Civetta entgegen wandert.

Mein Tipp: nicht zu früh am Tag los gehen - dann steht die Sonne zum Fotografieren besonders günstig in den Westwänden.

Auf Weg 554 vom Rifugio Carestiato nordwärts über eine Schulter bergan. Hier zweigt rechts die Ferrata zum Moiazza ab. Unser Steig wendet sich nach links, quert eine Blockhalde und führt durch Latschen und Gesträuch zu einem Kar.

Weiterhin in westlicher Richtung gehend durch lichten Wald, über Latschen bergan zur Forcella del Camp, 1933m, bis hierher eine Stunde.

Jenseits der Scharte über Wiesen in Kehren bergab zur verfallenen Casera del Camp. Nun auf Steig 554 an begrünten Geröllhalden nordwärts entlang, später eine ausgesetzte Querung folgend hinauf zu einer weiteren Scharte. Weiter schräg rechts hinunter, wieder über Geröllhalden unter den Westwänden der Moiazza hinab und durch lichten Lärchenwald zur Forcella Col Palanzin. Nun bergab zu einem Absatz, danach links haltend in ein Tal und in vielen steilen Kehren hinunter zu einer breiten Geröllhalde.

An der linken Seite weiter abwärts gehen, später im steten Auf und Ab zu einem Bach und nun in nördlicher Richtung über mehrere Geröllrinnen hinweg zu einer Naturstraße. Diese in bequemer Wanderung durch lichten Wald immer leicht bergan bis zum Rifugio Vazzoler.

10.Etappe - zum Rifugio Tissi