Die Etappen durch die Monte Schiara

Hier beginnt die neue Etappenbeschreibung des Dolomiten Höhenweges 1

Stand Oktober 2013.

Die Abschnitte sind keine Tagestouren, sondern immer von einer Hütte zur nächsten Hütte. Ihr werdet meist mehrere Etappen zu einer Tagestour verbinden.

Von mir empfohlene Varianten sind dazwischen eingefügt. Gipfeltouren habe ich hier keine beschrieben.

1.Etappe - zur Case Bortot

Die Stadt Belluno, 386m   zur Case Bortot, 694m

Verkehrsstraße mit Bus oder Taxi - 300 Hm + 6 Km - 2 Std.

 

Von Belluno aus fahren täglich mehrmal Busse nach Bolzano Bellunese. Von hier auf der Straße weiter in nördlicher Richtung gut ausgeschildert zur Case Bortot.

Ihr könnt Euch auch in Belluno ein Taxi nehmen und direkt zur Case Bortot auffahren. An Wochenenden fahren fast keine Busse dahin !

Schiara Südwand mit dem Rifugio 7.Alpini
Schiara Südwand mit dem Rifugio 7.Alpini

2.Etappe - zum Rifugio 7.Alpini

Case Bortot, 694m  zum Rifugio 7.Alpini, 1502m

Wandersteig 501 - 850 Hm - 3 Std.

 

Wunderschöner Auftakt der Dolomiten Fernwanderroute 1 durch das von üppiger Vegetation erfüllte Val d`Ardo. Meist sonniger, warmer Südanstieg. Gute Wege, bestens markiert.

 

Von der Case Bortot auf Weg 501 an der linken Talseite durch Laubwald und Gesträuch in die Ardo Schlucht eben talein. Auf leicht fallenden Steig erreichen wir die Ruinen von Mariano. Nun über eine Brücke den Torrente Ardo überqueren und jenseits bergauf links haltend weiter auf Steig 501 wandern. Weiter führt der Steig schluchtartig durch das enge Tal in nördlicher Richtung aufwärts. Zweimal noch wird der Wildbach über Brücken gequert. Nun mit einigen Serpentinen steiler bergauf, zuletzt über freie Wiesen angesichts der gewaltigen Schiara Südwände nordwärts auf steilen Kehren hinauf zum Rifugio 7.Alpini.

An der Forcella Nerville mit Blick zur Talvena Berggruppe
An der Forcella Nerville mit Blick zur Talvena Berggruppe

3.Etappe - zum Bivacco Marmol

Rifugio 7.Alpini, 1502m  zum Bivacco Marmol, 2266m

Steig 514 - 800 Hm - 3 Std.

 

Abwechslungsreicher und steiler Anstieg über einen gesicherten Klettersteig durch die rechte Südwandhälfte der Schiara. Ungeübte bitte mit einer Klettersteigausrüstung gehen.

Durch die Begehung von Süden nach Norden des Dolomiten Höhenweg 1 ist dieser Abschnitt, da im Aufstieg begangen, deutlich leichter begehbar, allerdings benötigt Ihr Armkraft und Ausdauer. Landschaftlich der erste Höhepunkt und ein großes Erlebnis. Ausreichend Trinkwasser mitnehmen.

Vom Rifugio 7.Alpini auf Steig 514 über einen Wiesenrücken in nördlicher Richtung in steilen Kehren bergauf. Nach einer Stunde und bei 1870m Höhe erfolgt der Einstieg zur gesicherten Ferrata Marmol und dem Bivacco Marmol.

Nun über Leitern und an fixen Stahlseilen entlang steil empor, weiter mit Hilfe von Eisenklammern durch die Zentralschlucht hoch und über zwei gut erkletterbare Kamine in leichteres Gelände. Hier auf Steig in Kehren nordwestlich berghoch zu einer Wegteilung. Wir gehen rechts weiter auf einem horizontalen Band, gefolgt von einem weiteren Band, Drahtseil gesichert, in eine enge Schlucht.

Jenseits mit Hilfe von Eisenleitern empor zu einen schrofen Bergrücken. Über diesen zu einem Absatz weiter hoch. Nun nordwärts eben in eine weitere Schlucht und auf Steigspuren eine Rinne bergauf. Gefolgt von einem 80 Meter Kamin an Leitern und Stahlseilen aufwärts auf begrüntes Gehgelände zum Bivacco Marmol. Geschafft !!!

Auf dem Dolomiten Höhenweg 1 beim Durchqueren der Schiara Berggruppe
Auf dem Dolomiten Höhenweg 1 beim Durchqueren der Schiara Berggruppe

4.Etappe - zum Rifugio Pian de Fontana

Bivacco Marmol, 2266m  zum Rifugio Pian de Fontana, 1632m

Steig 514 - meist bergab und eben - 2:30 Std.

 

Landschaftlich genussvolle Panoramawanderung auf guten Steigen.

Vom Bivacco Marmol in 15 Min. mit leichter Kletterei im Auf und Ab weiter hinüber zur Forcella Marmol. Nun in nördlicher Richtung eine lange, große Schlucht meist mit recht viel Schnee gefüllt hinunter zur begrünten Forcella Nerville. Diese wird nicht ganz erreicht, wir lassen sie rechts liegen und gehen weiter in westlicher Richtung auf guten Steig bergab bis zu einer Wegteilung bei einer großen Felsplatte. Nun nicht weiter hinunter zum Rifugio Bianchet, sondern leicht bergauf in nördlicher Richtung einen guten Steig entlang eines Bergrückens. In beschaulicher Wanderung an vielen blühenden Dolomitenblumen vorbei zur Forcella Lavaretta und der Casera Lavaretta an der linken Talseite. Weiter nordwärts mit steilen Kehren hinunter zu einer Wegteilung. Hier links haltend durch Wald in 20 Min. berghoch zum Rifugio Pian de Fontana.

Damit ist die Durchquerung der Schiara Berggruppe beendet und es folgen

 

die Etappen der Talvena und Pramper Dolomiten.

 

Panorama Wanderung zum Rifugio Pian de Fontana auf dem Dolomiten Höhenweg 1
Panorama Wanderung zum Rifugio Pian de Fontana auf dem Dolomiten Höhenweg 1
An der Forcella Varetta mit der Casera La Vareta
An der Forcella Varetta mit der Casera La Vareta