Von Hütte zu Hütte  -  Val Cellina Süd  -  Col Nudo

Wichtige Hinweise für diese Hüttentour

Diese Selbstversorger Hüttentour hat zwei Gesichter. Zum einem wandern wir auf sehr leichten Bergwegen, gut markiert und ausgeschildert. Aber einige Etappen haben es richtig in sich. Auf Teilstrecken vom Dolomiten Höhenweg 7 benötigen wir sehr gute Bergerfahrung, Kletterfähigkeiten im 2.Grad mit unserem Tourenrucksack und auch die Wegsuche ist nicht immer problemfrei. Dazu müssen wir auch noch Trinkwasser für zwei, drei Tage mitnehmen. Eine Etappe ist besonders wild und anspruchsvoll, weil dort Teilstücke vom Bergsteig schlichtweg nicht mehr vorhanden sind. Dieser läßt sich aber auch mit etwas mehr Zeitaufwand umgehen.

Dafür bekommt ihr herrliche Trekkingtage in oft total menschenleerer Berglandschaft - allerdings mit dem Hinweis, daß ihr bei Problemen euch selbst helfen müßt.

Dieser Teil meiner großen Giro Friaul läßt sich in sieben Tagen durchwandern, wenn ihr mehr Zeit mitbringt, gibt es dafür den einen oder anderen Berggipfel gratis dazu.

 

Wenn Interesse besteht, bin ich auch bereit im Jahre 2017 kleinere Gruppen zu begleiten. Meldet euch bitte rechtzeitig per E-Mail.

 

Von Erto - 775 m - in den einsamen Süden der Friaulaner Dolomiten

Die Berggemeinde Erto - Startort in den einsamen Süden von Friaul
Die Berggemeinde Erto - Startort in den einsamen Süden von Friaul

Zur Casera Cornetto - 1629 m

Die Casera Cornet in herrlicher Panoramalage
Die Casera Cornet in herrlicher Panoramalage

900 Hm. + 2:45 Std. - Leichte Bergtour, meist im Bergwald unterwegs

Wegbeschreibung:

Von Erto aus gehen wir auf der Staatstraße 251 etwa 1,8 km in östlicher Richtung unterhalb San Martino vorbei. Eine kleine Straße geht nun rechts bergab zum Torrente Vajont. Über eine Brücke und kurz dahinter, an einer Treppe bei einer Betonmauer, geht es links hoch zu einer Wegteilung. Wir nehmen den Bergsteig CAI 903 zur Casera Cornet. Nun recht steil bergan, meist im lichten Bergwald, geht es auf einem Bergrücken hoch. Später wird der Weg flacher und wir kommen auf eine längere schattige Querung. Danach lichtet sich der Bergwald, wir betreten Wiesengelände und kurz darauf sind wir an der Casera Cornetto auf 1629 m Höhe. Hinweise führen uns in 10 Minuten zum Wasserbrunnen der Casera Cornet.

 

Zur Casera Feron - 992 m

Die alte Casera Feron auf einer schönen Bergwiese umgeben vom dichten Bergwald
Die alte Casera Feron auf einer schönen Bergwiese umgeben vom dichten Bergwald

Zum Bivacco Frugna - 1538 m

Der rustikale Holzblockbau des Bivacco Frugna in herrlicher Balkonlage gelegen
Der rustikale Holzblockbau des Bivacco Frugna in herrlicher Balkonlage gelegen

Zum Bivacco Val Provagna - 1123 m

Das Bivacco Val Provagna inmitten unberührter Laubwald Landschaft
Das Bivacco Val Provagna inmitten unberührter Laubwald Landschaft

Zum Bivacco Val Zea - 1245 m

Das einsame Bivacco Val Zea
Das einsame Bivacco Val Zea

Zum Bivacco Toffolon - 1990 m

Das Bivacco Toffolon nördlich unterhalb vom Monte Messer aussichtsreich gelegen.
Das Bivacco Toffolon nördlich unterhalb vom Monte Messer aussichtsreich gelegen.

Zum Bivacco Pastour - 1617 m

Zum Bivacco Forcella Laste - 2035 m

Das sehr hoch gelegene Bivacco Forcella Laste mit seinem herrlichen Panorama nach Süden.
Das sehr hoch gelegene Bivacco Forcella Laste mit seinem herrlichen Panorama nach Süden.

Zur Ricovero Casera di Giais - 1289 m

Die Casera di Giais in offener Landschaft gelegen.
Die Casera di Giais in offener Landschaft gelegen.

Zur Ricovero Casera Rupeit - 1275 m

Ricovero Casera Rupeit
Ricovero Casera Rupeit