Literatur + Karten, meine Empfehlungen

Die Wanderkarten

Die Besten Wanderkarten kommen vom Tabacco Verlag aus Udine im Friaul. Vor Ort überall zu bekommen, hier in Deutschland über den Buchhandel oder im Internet bestellen.

Maßstab 1:25.000

Tabacco Wanderkarten
Tabacco Wanderkarten

gesamter Naturpark auf einem Blatt
gesamter Naturpark auf einem Blatt
Parco naturale Dolomiti
Parco naturale Dolomiti
Tabacco Übersichtskarte 1:100.000
Tabacco Übersichtskarte 1:100.000

Für den nördlichsten Teil und wer den Dolomiten Höhenweg 6, wie von mir beschrieben, in Lienz, Osttirol beginnen möchte kommt mit der Kompass Karte 1:50.000 einiger Maßen zurecht.

Vor Ort in Österreich überall erhältlich, im Friaul nicht. Bestellungen im Buchhandel und Internet problemlos.

 

Der Unterschied zu den Tabacco Karten ist allerdings beträchtlich. Das Blatt 01 vom Verlag beginnt noch im Frohntal - Lesachtal, so das derjenige, welcher hier den Dolomiten Höhenweg 6 beginnt, ausschließlich mit Tabacco wandern wird.

Kompass Wanderkarten
Kompass Wanderkarten

Die Literatur

Das mit großen Abstand beste Buch kommt von Luca Visentini aus dem Athesia Verlag in Bozen. Es erschien leider nie in Deutsch und nun ist laut Verlag die italienische Ausgabe vergriffen. Mit viel Glück kann man vor Ort noch ein Buch ergattern. Seine Beschreibungen sind so ausführlich und gut, das man eigentlich blind und ohne Karten unterwegs sein kann. Allerdings beschreibt er nur den Kern der Friaulaner Dolomiten, vom Passo Mauria im Norden bis nach Erto im Süden.

Luca Visentini  Dolomiti
Luca Visentini Dolomiti

Rückseite des Buches von Luca Visentini
Rückseite des Buches von Luca Visentini

 

Wer ausschließlich den Dolomiten Höhenweg 6 oder Weg begehen will, kommt gut mit dem Wanderführer zurecht. In manchen Passagen zu ausführlich beschriebene Touren und jegliche Gipfeltouren fehlen.

Kein links und rechts abseits der Hauptroute vorhanden.

Wanderführer vom Rother Verlag
Wanderführer vom Rother Verlag

 

Einen Auswahl - Wanderführer hat Ingrid Pilz im Carinthia Verlag heraus gebracht.

Mit viel Liebe und Herzblut geschrieben ohne aber einen gesamten Überblick der Friaulaner Dolomiten.

Eine schöne Tour hier - eine andere Tour dort und immer mit dem PKW von Ort zu Ort. Dazu bei einigen Touren sind die Wegbeschreibungen von der Natur schon wieder überholt.

Wer hier im Gebiet auf Durchreise ist und zwei, drei Touren unternehmen möchte, ist mit diesem Wanderführer gut bedient.

Ingrid Pilz - Friaulaner Dolomiten
Ingrid Pilz - Friaulaner Dolomiten

Es gibt in den Friaulaner Dolomiten einige Klettersteige, diese werden auch in diesem Buch erwähnt. Dazu kommen noch unzählige Auswahlführer für Klettersteige aus anderen Verlagen. Hier allerdings im Gebiet auf das Ferrata sammeln zu gehen, ist ein sinnloses Unterfangen. Viele Klettersteigen dienen dem Weiterkommen und haben als alleinige Tour wenig Sinn. Oft muß vom Tale weit hochgestiegen werden, für ein paar Meter Stahlseil, die oft genug dann auch noch beschädigt sind. Dazu kommt auch noch der Gedanke der Parkverwaltung, eher wieder zurück zu bauen, als zu erhalten.

Die wichtigsten Klettersteige habe ich selbst unternommen und sind von mir beschrieben.

Hüslers Klettersteigatlas
Hüslers Klettersteigatlas

Der Teil des Klettersteigführers mit Zielen in den Friaulaner Dolomiten
Der Teil des Klettersteigführers mit Zielen in den Friaulaner Dolomiten