Rund um das Val Tramontina

Auf einsamen Wegen im östlichen Teil der Friaulaner Berge unterwegs

Für diese Rundtour benötigt man etwa eine Woche Zeit. Vier Gebirgszüge werden durchstreift und drei sehr lohnende Gipfel bestiegen. Einmal gibt es die Möglichkeit, bewirtet unter zu kommen - im Albergo Sella Chianzutan - sonst seit ihr ausschließlich auf euch gestellt. Eine Übersicht der vorhandenen Casera, welche auf dieser Rundtour besucht werden, habe ich auf nachfolgender Seite erstellt.


Idealer Startort ist der Passo di Monte Rest auf 1060 m Höhe oder das Bergdorf Tramonti di Sopra tief südlich unterhalb des Passes gelegen.

Am Ende der Gebirgstour kommt ihr wieder nach Tramonti di Sopra. Wer alleine unterwegs ist, wird wohl den Aufstieg zur Casera Sopareit von Tramonti di Sopra in Angriff nehmen müssen, das es einen Bus oder Taxi zum Passo Monte Rest nicht gibt und das Trampen bei fast keinem PKW Verkehr sinnlos ist.

Die Wegbeschreibung habe ich nicht in Tagesetappen aufgeteilt, sondern von Casera zu Casera. Da es deutlich mehr Stützpunkte gibt, als Etappentage, kann sich so jeder selbst sein Tageslimit zusammen stellen und entscheiden, wo er übernachten möchte.


Alle Wege und Bergsteige dieser Rundtour sind ordentlich markiert und bezeichnet - technische Probleme gibt es keine, auch Kletterkenntnisse benötigt ihr nicht.

Auch im Winter ist diese Wochentour ein großes Erlebnis - mit Schneeschuhen unterwegs - GPS nicht notwendig, ein Kompass genügt.


Empfohlene Wanderkarten: TABACCO Blatt: 028 - Val Tramontina und 013 Val Tagliamento. Datum der Beschreibung ist September 2015


Ausführliche Wegbeschreibung