Bergtouren ab dem Hochweißsteinhaus

Westliche Raudenspitze -

Monte Fleons, 2507 m

 

650 Hm. + 2:45 Stunden

 

Gut markierte Route, Trittsicherheit notwendig, wenige Kletterstellen mit Sicherungen - meist gutes Wandern über den Südwestgrat.

Zur Raudenspitze, Monte Fleons, 2507 m
Zur Raudenspitze, Monte Fleons, 2507 m

Wegbeschreibung:

Vom Hochweißsteinhaus auf Steig 403 zügig hoch zum Öfner Joch, 2011 m. Nun in nordöstlicher Richtung den Bergsteig nahe der Grasflanke bergaufwärts hoch. Am steiler werdenden Grat werden die Felstürme auf Wegspuren umgangen, Aufschwünge mit Hilfe von Sicherungen überwunden, wobei die Ausgesetztheit noch zunimmt. Man kommt flott zum westlichen Vorgipfel und weiter am Grat zum Monte Fleons, Westliche Raudenspitze, 2507 m.

Anmerkung:

Abstieg erfolgt meist auf gleicher Route wieder zurück.

Aber meine Empfehlung lautet, weiter am Grat bleibend in östlicher Richtung gehen, leicht Kletternd bergab zu Forca di Fleons, 2298 m und wieder Aufsteigen zur östlichen Raudenspitze - Monte Edigon, 2511 m. Jetzt entweder zurück zur Scharte und auf Steig 445 nach Norden Absteigen oder viel besser, weiter am Grat nach Osten zur Steinwand steigen. Kurze Kletterstellen nicht über dem 2. Grad. Von der Steinwand, Creta Verde, 2463 m über die Letterspitze, 2463 m zum Obergailer Joch und zur Letterspitz Hütte, eine immer offene Selbstversorgerhütte. Für die ganze Gratüberschreitung sollten 6 Stunden eingerechnet werden, welche sich landschaftlich großartig lohnen werden.

 

 

Hochweißstein

Monte Peralba, 2694 m

 

Mehrere Möglichkeiten der Besteigung, Wandernd, Via Ferrata Sartor und Freiklettern, alles ist möglich.

Bei der Vielzahl an Bergtouren

ein eigenes Kapitel.

 

Hochweißstein - Monte Peralba
Hochweißstein - Monte Peralba

Rifugio Calvi,  2164 m

 

Gut markierter Wanderweg, Nr.140 + 132, problemlos in 2 Stunden zum Rifugio Calvi an der Südseite des Passo Sesis. Kurzer Abschnitt des

Dolomiten Höhenweg 6

Landschaftlich schöne Tour mit viel Panorama.

Zum Rifugio Calvi
Zum Rifugio Calvi

Wegbeschreibung:

Vom Hochweißsteinhaus in südlicher Richtung berghoch zum Bladner Joch und fast eben weiter auf Steig 140 zum Passo Sesis. Nun Steig 132 in Serpentinen hinunter zum Rifugio Calvi.

 

 

Pic Chiadenis am Passo Sesis
Pic Chiadenis am Passo Sesis
Monte Avanza
Monte Avanza
Monte Chiadenis und Passo dei Cacciatori
Monte Chiadenis und Passo dei Cacciatori