Bergtouren ab dem Rifugio Ditta

Zum Col Nudo - 2471 m

Col Nudo - gesehen von Claut aus
Col Nudo - gesehen von Claut aus

Der hier beschriebene Aufstieg hat es wahrlich in sich. 1600 Hm. - etwa 5 Std. zum Gipfel - und zur nächsten Übernachtungsmöglichkeit weitere 3 Std.

Aber diese Route hat auch Alles, was die Friaulaner Dolomiten auszeichnen. Einsamkeit, langer Aufstieg von ganz unten, eine wilde Route in naturbelassener Umgebung und nie langweilig.

Ordentlich markiert, Steige 905, 937 + 930, beste Trittsicherheit notwendig und Klettererfahrung bis zum 2.Grad im wilden Fels.

 

Wegbeschreibung:

Vom Rifugio Ditta hinunter zum Wildbach. Wegweiser Steig 905 in Richtung Süden. Unterhalb der Casera Gnam vorbei und weiter zur verfallenen Casera de Gaspre. Immer an der rechten Talseite mäßig bergan. Nun schwenkt der Steig zur Forcella della Meda ein. Bis hierher problemlos und 75 Min. Wegstrecke. Nun wird der Steig wilder und recht heikel. Immer wieder keine Wegtrasse vorhanden und einige Schuttrinnen sind mühsam. Um eine Felskante herum kommt Ihr nur mit etwas Klettern. Anschließend geht es zur Forcella della Lastra, 1825 m mit viel Schutt berghoch. Oben am Kamm angekommen sind erstmal die Schwierigkeiten vorbei. Dafür die Belohnung - eine Aussicht vom Feinsten mit grandiosen Ausblicken über die Berge des Alpago.

Steig 937 nach Nordosten führt Euch weiter. Immer am Kamm entlang in Richtung zum Col Nudo. Bei etwa 2180 m Höhe geht der Steig in Richtung Südosten an einer Wasserstelle vorbei und quert einen Berghang. Nun weiter zum Passo di Valbona, 2130 m hoch.

Nun habt Ihr zwei Möglichkeiten für den Gipfelsteig. Entweder linkshaltend den Bergrücken südwestlich vom Col Nudo in Richtung Forcella bassa del Col Nudo bergauf, keine Markierungen aber gut zu finden, Wegspuren. Oder auf Steig 930 etwas rechtshaltend zum Gipfel - am Schlussanstieg etwas schwerer mit wenig Klettern. Oben ein Genuss, wenn das Wetter mitgemacht hat.

 

Rifugio Dolada
Rifugio Dolada
Col Mat
Col Mat
Crep Nudo
Crep Nudo
langer Bergkamm zur Dolada
langer Bergkamm zur Dolada

Abstieg und Weiterweg zum Rifugio Dolada.

Wieder zurück zur Passo di Valbona und auf Steig 365 südwestlich bergab bid zum Scalet alta. Wegkreuzung nach rechts, Steig 930 wieder zur Forcella della Lastra und auf dem Bergkamm immer in südwestlicher Richtung über den Col Mat und bei 1900 m links hinunter den Sentiero naturale Val Galina e Dolada. Über viel Wiesen und später durch etwas Wald problemlos zum Rifugio Dolada.

 

Übergang zur Casera del Pian

Schöner Übergang in das Val Galina mit gleichnamigen See. Mit Steig 906 hoch zur Forcella Bassa und jenseits mit Steig 958 bergab - weiter auf Steig 967 zur Casera del Pian.

550 Hm. - 4 Std. Problemlose Wanderung aber an der Forcella Bassa Wegsuche beim Einstieg 958 ins Tal.

Casera del Pian
Casera del Pian

Wegbeschreibung:

Vom Rifugio Ditta zum Wildbach hinunter - überqueren und Wegweiser Steig 906. Nun fast durchwegs im Wald bergan zur Forcella Bassa, 1330 m. Hier Achtung: nicht rechts weiter gehen sondern halbrechts - schlechte Wegspur wenig abwärts in den Wald. Etwa nach 140 m Wegstrecke kommen Markierungen und Wegenummer. Der besser scheinende Weg ist falsch - 906 und führt zur Forcella Malbarc hoch. Danach keine Verlaufgefahr mehr. Jetzt folgt ein langer steiler Abstieg auf gutem Weg und unten wieder Wegkreuzung.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder auf Steig 967 links ab zur Casera del Pian - schöne Wanderung im steten Auf und Ab über viele Talbuchtungen zur Hütte.

Oder 1 Stunde länger Steig 958 zum Lago di Val Galina hinunter und anschließend über eine Waldstrasse hoch zur Hütte. Landschaftlich reizvoller - Wegetechnisch langweiliger.

Beide Routen gut markiert und zu finden.

Lago di Val Galina
Lago di Val Galina
Lago di Val Galina
Lago di Val Galina

Übergang zur Casera Feron und zum Bivacco Frugna

Casera Feron
Casera Feron
Bivacco Frugna
Bivacco Frugna

Lange und aussichtsreiche Bergtour. In dieser Richtung etwas schwerer, weil an der Forcella Col de Pin östlich abgeklettert werden muß. Gut markiert und zu finden. Des Öfteren fehlen Wegtrassen durch Abrutschungen. Zur Casera Feron 600 Hm. - zum Bivacco Frugna 1100 Hm. Es gibt auch die Möglichkeit durch das Val Vajont nach Erto zu Wandern.

 

Wegbeschreibung:

Hinter dem Rifugio Ditta auf Steig 904 in den Wald und berghoch. An der verfallenen Casera Fratton rechts vorbei und auf guten Steigenhoch zur Forcella Col de Pin, 1437 m. Jenseits erst durch den Wald 80 Hm. hinunter und eine Geröllrinne queren - nicht bergab gehen - falsche Rinne. Auf einen bewachsenen Bergrücken etwas hoch und rüber zu einer engen Steinschlucht. Diese geht es hinunter, breiter werdend mit Abbrüchen, später Wasserführend. Alle Problemstellen lassen sich am Besten rechtshaltend absteigen. Später deutlich leichter, wieder in den Wald und bergab zum Wildbach Vajont.

Nun immer am Bach in nördlicher Richtung entlang bis ein weiteres Wildbachtal von rechts kommend einschwenkt. Hier große Wegkreuzung.

Weiter am Vajont entlang geht es nach Erto. Scharf rechts hoch in den Wald einen Bergrücken bergauf zum Bivacco Frugna.

Über den rechts kommenden Wildbach und diesen weiter wasseraufwärts zur Casera Feron. Alle Steige ausgeschildert und markiert.

 

Forcella Col de Pin
Forcella Col de Pin
Forcella Col de Pin
Forcella Col de Pin

Zurück zur Gesamtliste - Rifugio

Landschaft beim Abstieg von der Forcella Col de Pin
Landschaft beim Abstieg von der Forcella Col de Pin
Wildnis pur - nördlich vom Col Nudo
Wildnis pur - nördlich vom Col Nudo