Sentiero Anita Goitan - Wischberg Gruppe

Der Klassiker über der Corsi Hütte

Aufstieg zum Sentiero Anita Goitan - Wischberg Gruppe
Aufstieg zum Sentiero Anita Goitan - Wischberg Gruppe

Sentiero attrezzato Anita Goitan - Wischberg Südflanke - Jof Fuart

Landschaftlich betrachtet ist diese Bergtour die schönste in der Nordostecke der Region Friaul. Nicht schwierig, dafür abwechslungsreich und lang. Die Sicherungen sind sparsam angebracht, diese Ferrata ist mehr ein grandioser Höhenweg und Schaupromenade mit großem Panorama. Übernachten kann man entweder im Bivacco CAI Gorizia oder im Rifugio Corsi. Wer diese Bergtour an einem Tag machen möchte, der hat 10 bis 12 Stunden Wandern und Klettern vor sich - allemal, wenn er auch noch den Jof Fuart - Wischberg - mit 2666 m besteigen möchte. In der Hochregion der Wischberg Gruppe ist kein Wasser zu finden - bitte ausreichendes zum Trinken vom Tal her mitnehmen.

 

Auf dem Sentiero attrezzato Anita Goitan unterwegs !
Auf dem Sentiero attrezzato Anita Goitan unterwegs !

Wegbeschreibung:

Der Start dieser großen Bergtour liegt 1,5 Km südwestlich vom Lago del Predil - 15 Km von Tarvis entfernt. Kleiner Parkplatz vorhanden. Hinweise - Steig 625 zum Bivacco CAI Gorizia.

Es geht sofort bergan an der rechten Seite des Rio Bianco über einen schmalen Steig und Blockgestein aufwärts. Gut markiert - später im Wald, erreichen wir nach einer Stunde die herunter gekommene Holzhütte des ehemaligen Rifugio Brunner, 1432 m, als Notunterkunft noch verwendbar.

Weiter geht es in nördlicher Richtung bergan, bei 1500 m Höhe verlassen wir den dichten Wald, der Steig wird steiler und bei 1625 m biegen wir in westlicher Richtung ein. Nach weiteren 2 Stunden erreichen wir in einer grandiosen Umgebung die zwei Bivacco Hütten des CAI Corizia auf 1950 m Höhe.

Südlich des Bivacco CAI Gorizia geht der Steig extrem steil berghoch zur Forcella alta di Riobianco, 2150 m, 30 Min. dafür.

An dieser Scharte schwenkt ein Panoramasteig nach Westen ein, im leichten auf und ab queren wir einige Rinnen, teilweise mit Stahlseilen gesichert, und kommen mit Hilfe von weiteren Sicherungen in die Forcella del Vallone, 2180 m hinunter. Der Steig 625 führt weiter in westlicher Richtung leicht bergab bis zu einer Weggabelung: Nach Süden in 30 Min. zum sichtbarem Rifugio Corsi oder nach Norden, Steig 627 zur Forcella di Riofreddo, 2240 m.

Der Goitan Steig geht nach Norden. Wir erreichen die genannte Scharte, kurz unterhalb geht die Bergroute aber links heraus weiter. Nun durch die Südflanke der Cima Riofreddo, im steten auf und ab, mehrere Rinnen queren bis wir eine weitere Wegkreuzung erreichen.

Konditionstarke Bergwanderer werden den Jof Fuart - Wischberg - mit 2666 m besteigen wollen, hier ist die Abzweigung dafür. In einer Stunde ist man oben mit einem grandiosen Panorama - mit Hilfe von Sicherungen macht diese Klettertour richtig Spaß, nie wirklich schwer und auf gleichem Steig geht es wieder zurück zur Wegkreuzung.

 

Die Forcella del Vallone, 2180 m
Die Forcella del Vallone, 2180 m
Der Jof Fuart - Wischberg - mit 2666 m Höhe - der Panoramagipfel schlechthin !
Der Jof Fuart - Wischberg - mit 2666 m Höhe - der Panoramagipfel schlechthin !

Weiterer Weg:

Nun wird die Südflanke des Wischberg auf halber Höhe nach Südwesten gequert und wir kommen in die Forcella Mose mit 2271 m Höhe. Diese Scharte queren - nicht nach Osten absteigen - sondern jenseits auf Steigspuren bergan zur Cime Castrein, 2502 m hoch. Wieder etwas bergab, diese Südflanke queren und in eine weitere Scharte - Forcella Lavinal dell Orso, 2138 m - absteigen.

Der Steig 626 führt uns östlich bergab zu einer Wegverzweigung: hier auf Steig 625 in nördlicher Richtung auf gutem Weg zum Rifugio Corsi. Bei dieser Hütte bergab zu einem Bach und hier auf Steig 629 in schöner Wanderung bis auf 1480 m hinunter zu einem weiteren Bachlauf.

Nun entweder auf Steig 650 in 45 Min. an der rechten Seite des Canale della Frincea hinunter zum Parkplatz - oder wesentlich schöner, aber weitere 2:30 Std. über den Steig 629 eine markante Bergkante auf halber Höhe queren, teilweise sind heikle Stellen mit Sicherungen versehen, landschaftlich reizvoll und spannende Wegführung. Wir erreichen die Holzhütte Brunner und auf Steig 625 sind wir in 35 Min. an der Straße mit dem Parkplatz.

Welch großartige Rundtour !!!  Die Schönste im Nordosten der Region Friaul!

 

An der Südflanke der Wischberg Gruppe - dahinter die Montasch Gruppe
An der Südflanke der Wischberg Gruppe - dahinter die Montasch Gruppe
In der Forcella Lavinal dell Orso
In der Forcella Lavinal dell Orso
Panorama am Sentiero Anita Goitan
Panorama am Sentiero Anita Goitan
Der Abstieg von der Forcella Lavinal dell Orso
Der Abstieg von der Forcella Lavinal dell Orso