Val Pezzeda

Von Ponte Confoz zur Casera Bregolina Grande

Hier zweigt der Bergsteig in das Val Pezzeda von der Straße durch das Val Cimoliana ab.
Hier zweigt der Bergsteig in das Val Pezzeda von der Straße durch das Val Cimoliana ab.

Rückblick zum Bergsteig CAI 371

Dieser Bergsteig CAI 371 durch das Val Pezzeda zur Casera Bregolina Grande ist seit Jahren ausgelassen, in den neuen Karten von TABACCO nicht mehr beachtet und wird von der Parkverwaltung in Cimolais nicht mehr gewartet. 

Warum eigentlich ?

Führt doch dieser landschaftlich schöner Steig wesentlich direkter vom Talgrund des Val Cimoliana aus  hoch zur Casera Bregolina Grande. Im Juli 2018 habe ich mich aufgemacht, diesen Bergsteig zu erkunden, hier neu zu beschreiben und mit Bildern zu versehen.

 

Im unteren Teil des Val Pezzeda wandert ihr auf gutem Steig meist am Wildbach entlang.
Im unteren Teil des Val Pezzeda wandert ihr auf gutem Steig meist am Wildbach entlang.

Ausgangsort und Wegbeschreibung:

Ponte Confoz liegt etwa 7 km nördlich vom Ortszentrum Cimolais im Val Cimoliana entfernt. Zu Fuß läuft man gemütlich 1:45 Std., vom Campingplatz Bresin etwa 80 Min. Ihr könnt auch mit dem Rad dort hinfahren oder weniger gut, mit eurem PKW auf dieser teilweise mautpflichtigen Straße.

Aufstieg:  1000 Hm. + 3 Std. ab Ponte Confoz zur Casera Bregolina Grande.

Recht ordentlich noch sichtbare Farbmarkierungen, im oberen Teilstück Gespühr für den Weg notwendig, abschnittsweise sehr steil.

 

Das untere Teilstück vom  Val Pezzeda im Rückblick aus betrachtet.
Das untere Teilstück vom Val Pezzeda im Rückblick aus betrachtet.

Ausführliche Beschreibung des Bergsteig CAI 371

Bei der Abzweigung geht es kurz eine Böschung hoch in den Bergwald. Weiter den Wegspuren entlang zum Wildbach, welcher rechtshaltend überquert werden muss, bei Hochwasser nicht ganz so einfach. Nun wieder eine Böschung hoch, um einen Berghügel herum und weiter auf guten markierten Bergsteig in das Val Pezzeda hinein. Mal mehr, mal weniger steil geht es problemlos stetig bergan. Wir kommen nun direkt zum Wildbach leicht bergab hinunter. Dieser muss überquert werden und wir steigen steil 50 Hm. am Gegenhang leicht kletternd hoch, siehe folgendes Bild.

Bitte hier unbedingt am Wildbach Trinkwasser mitnehmen, da auf dem weiteren Weg keines mehr zu finden ist.

Weiter geht der Bergsteig CAI 371 nun im teilweisen dichten Bergwald gut markiert hoch. Bei einer Lichtung, gute Aussicht mit Resten einer Seilbahnstütze, etwas aufpassen: der Steig geht nun deutlich steiler im Bergwald hoch. Eine ausgesetze Querung unterbricht den Aufstieg, weiter in kurzen sehr steilen Serpentinen berghoch, teilweise mit Hilfe der Hände zu einer weiteren Querung im Bergwald. Diese führt rechtshaltend nur wenig bergan um einen Bergrücken in eine steile Schlucht. An der rechten Begrenzung dieser Schlucht geht es nochmals sehr steil direkt im Bergwald hoch, nur wenige Farbmarkierungen vorhanden, bis die Steilheit abnimmt und der Wald etwas lichter wird. Hier ein alter, großer Baum mit einer deutlichen, aber verblassten Farbmarkierung.

Nun fasst weglos wieder rechtshaltend und eben den Spuren nach, später etwas leicht bergab gehend bis zur Wegkreuzung vom Bergsteig CAI 370, welcher von rechts, Casera Bregolina piccola, kommend uns nach links leicht bergan zur Casera Bregolina Grande führt. Dieser Steig ist deutlich besser markiert und erkennbar. Weiter durch den Bergwald hoch, ihr kommt aus den Wald auf offenes Wiesengelände und man sieht weiter oben die Casera Bregolina Grande am Südfuß vom Monte Ferrara stehend.

 

Hier eingezeichnet der Aufstieg nach der Wildbach Überquerung im Val Pezzeda - teilweise Kletternd.
Hier eingezeichnet der Aufstieg nach der Wildbach Überquerung im Val Pezzeda - teilweise Kletternd.
Hier wird der Wildbach im Val Pezzeda von rechts nach links überquert, bei Hochwasser nicht ganz einfach.
Hier wird der Wildbach im Val Pezzeda von rechts nach links überquert, bei Hochwasser nicht ganz einfach.
Meist habt ihr danach gut sichtbare Wegspuren für den weiteren Aufstieg und wenige Farbmarkierungen.
Meist habt ihr danach gut sichtbare Wegspuren für den weiteren Aufstieg und wenige Farbmarkierungen.
Hier endet der sehr steile Aufstieg durch den Bergwald und die Wegspur führt fast eben weiter.
Hier endet der sehr steile Aufstieg durch den Bergwald und die Wegspur führt fast eben weiter.
Das Ziel dieser Bergtour durch das Val Pezzeda: die Casera Bregolina Grande.
Das Ziel dieser Bergtour durch das Val Pezzeda: die Casera Bregolina Grande.
In der Bildmitte der Monte Ferrara, welcher von der Casera Bregolina Grande aus bestiegen werden kann.
In der Bildmitte der Monte Ferrara, welcher von der Casera Bregolina Grande aus bestiegen werden kann.